Geschichte

Die Pfarr-Jugend-Gemeinschaft hat ihre ursprünglichen Wurzeln in der katholischen Jugend, welche in der "Katholische Junge Gemeinde" (KJG) organisiert war. Denn im Jahre 1964 oder 1965 eröffnete der damalige Kaplan Kels eine Jugendgruppe bestehend aus den Messdienern. Diese Gruppe fuhr 1966 dann zusammen mit den Pfadfindern von St. Georg das erste Mal ins Zeltlager und zwar nach Südtirol. Diese Zeltlager gemeinsam mit den Pfadfindern fanden dann jährlich statt bis man 1970 mit der inzwischen entstandenen Mädchengruppe der KFG und ohne die Pfadfinder ein Zeltlager organisierte.

In diesem Jahr wurden die Weichen für die PJG so richtig gestellt, zwar war es ein wenig wie der Sprung ins kalte Wasser, aber irgendwie hat es funktioniert. In diesem Jahr wurde Kaplan Kels nach Düsseldorf versetzt und wir hatten ganz plötzlich keinen Ansprechpartner mehr. Wir fühlten uns von den anderen Vereinen missverstanden und ignoriert. Auf unserer Seite fehlte ein "verantwortlicher Ansprechpartner", der die ganze Sache in die Hand nahm. So wuchs in unserm "chaotischen Haufen" der Unmut, der dann bei einer Pfarrsitzung Gehör fand bzw. finden musste. Bei dieser Sitzung lernten wir Frau Dr. Deingruber kennen, da sie für uns Partei ergriff und uns im Nachhinein mit Kurt Mainz zusammen brachte, der in Deutz bereits die Jugendarbeit vorangetrieben hatte. 

Eigentlich hatten wir uns von Kurt nur ein paar gute Tipps erhofft, aber dass sein Engagement so weit geht dass er sogar nach Zündorf ziehen würde, damit hat nun wirklich niemand gerechnet. Wir haben damals lange überlegt ob die KJG als Mutterverein überhaupt das Richtige sei, und sind dann so weit gegangen einen eigenen Verein mit eigener Satzung zu gründen. Am 31. Mai 1974 war dann die PJG geboren.

Juni 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
› Fahrradtour
Datum :  10 06 2018
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Zeltlager 2018 11.08.2018 12:45 48 Tage